Unsere aktuellen Einsätze

ShelterBox ist weltweit im Einsatz. Erfahren Sie, wo wir aktuell Communitys unterstützen.

Pakistan - Überschwemmungen


Image Credit: Hussain Ali/Anadolu/Getty Images

Schwere Überschwemmungen in Pakistan haben dazu geführt, dass Tausende Menschen keine Unterkunft mehr haben. Mehr als 33 Millionen Menschen sind von der Katastrophe betroffen, über 1.100 Menschen haben ihr Leben verloren.

ShelterBox beobachtet die Situation sehr genau und plant ein Team nach Pakistan zu schicken.

Wir konzentrieren uns dabei auf die am stärksten betroffenen Gebiete in Sindh, Punjab, Khyber Pakhtunkhwa (KP) und Belutschistan.

Erfahren Sie mehr über die Lage in Pakistan und wie Sie helfen können.

ERFAHREN SIE MEHR

Horn von Afrika - Dürre


Am Horn von Afrika herrscht nach vier ausgebliebenen Regenzeiten die schwerste Dürre seit mehr als 40 Jahren. Menschen in Äthiopien, Kenia und Somalia sind vom Tod durch Hunger bedroht.

Durch die verheerende Dürre haben über eine Million Menschen ihre Heimat auf der Suche nach Nahrung und Wasser verlassen.

Wir stellen 13.000 Vertriebenen in Äthiopien Hilfe in Form von Zeltplanen, Seilen und anderen notwendigen Gegenständen zur Verfügung, um Ihnen eine Unterkunft zu ermöglichen.

ERFAHREN SIE MEHR

Image Credit: Olly Burn

Bangladesch - Überschwemmungen


Schwere Monsunregenfälle und Sturzfluten haben weite Teile des Nordostens von Bangladesch überschwemmt und Millionen Menschen in eine Notlage gebracht oder vertrieben.

Wir schicken ein Assessment-Team, um herauszufinden, ob und wie wir die Betroffenen unterstützen können.

Wir haben schon häufiger in Bangladesch gearbeitet, zuletzt im Juli 2019, als große Teile des Landes von Überschwemmungen betroffen waren. Wir halfen Familien, die ihr Zuhause verloren hatten, mit lebenswichtigen Hilfsgütern beim Wiederaufbau und der Bewältigung der Katastrophe.

ERFAHREN SIE MEHR

Ukraine - Krieg


Wir reagieren auf die Krise in der Ukraine. Wir arbeiten mit Partnern zusammen, um die Menschen in der Ukraine und diejenigen zu unterstützen, die aus dem Land in Nachbarländer wie Moldawien geflohen sind.

Derzeit arbeiten wir an drei Projekten – zwei innerhalb der Ukraine und eines zur Unterstützung von Flüchtlingen, die das Land bereits verlassen haben.

Wir erwarten, dass die Bedürfnisse der Menschen, die die Grenzen erreichen, zunehmen, je länger der Konflikt andauert.
Durch den großen Zustrom an Flüchtlingen, geraten die Ressourcen vieler Nachbarländer an ihr Limit.

Wir überprüfen welche Länder am meisten Unterstützung bei ihrer humanitären Hilfe brauchen, um dort unsere Mittel gezielt einsetzten zu können.

ERFAHREN SIE MEHR

Image credit: Alex Nicodim/Getty Images

Philippinen - Katastrophe


Image credit: Humanity & Inclusion

Zwischen dem 16. und 17. Dezember 2021 hat Super-Taifun Rai die Philippinen getroffen.

Der Sturm wurde als Hurrikan der Kategorie 5 eingestuft und war der schlimmste Sturm, der die Philippinen in dem Jahr heimgesucht hat.

Die Auswirkungen sind verheerend und fast 7 Millionen Menschen sind von ihnen betroffen.

Unter der Leitung von ShelterBox Operations Philippines und mit Unterstützung des lokalen Rotary Clubs sowie unserer Partnerorganisation Humanity and Inclusion war es möglich Notunterkünfte und andere lebensnotwendige Güter wie Solarlampen an über 100.000 Betroffene zu verteilen.

Die Verteilung von Hilfsgüter sowie die anschließende Evaluierung sind nun abgeschlossen.

ERFAHREN SIE MEHR

 

Jemen - Konflikt


Im Jemen herrscht derzeit die schlimmste humanitäre Krise weltweit.

Eine Folge des erbitterten Bürgerkriegs, der Hungersnot und des Zusammenbruchs der Wirtschaft.

Wir arbeiten zusammen mit BCHR (Benevolence Coalition for Humanitarian Relief), um bedrohte Communitys gegen die aufkommende Gewalt zu unterstützen.

Gemeinsam haben wir Zelte, Planen, Wasserfilter und weitere humanitäre Hilfsgüter bereitgestellt.
Die Verteilung ist mittlerweile abgeschlossen.

ERFAHREN SIE MEHR

 

Ein Kind in schmutziger Kleidung steht zwischen Zelten im Jemen

HAITI - ERDBEBEN


Am Samstag, dem 14. August 2021, wurde Haiti von einem Erdbeben der Stärke 7,2 erschüttert.

Gebäude wurden dem Erdboden gleichgemacht und die Krankenhäuser, bereits durch COVID-19 überlastet, waren überfordert.

Nur wenige Tage später brachte der Tropensturm Grace sintflutartige Regenfälle über einige der am schlimmsten betroffenen Gebiete.

ShelterBox hat kurz danach ein Team nach Haiti geschickt, dass, zusammen mit unserem Partner Habitat for Humanity, die betroffenen Familien unterstützt hat.

Die Verteilung der humanitären Hilfsgüter sowie die folgende Evaluierung sind mittlerweile abgeschlossen.

ERFAHREN SIE MEHR

Mosambik - Konflikt


Der Konflikt im Norden Mosambiks ist einer der weltweit am schnellsten wachsenden Vertreibungskrisen.

Seit Oktober 2017 verübt eine islamistische Gruppe gewalttätige Angriffe auf Zivilisten in der nördlichen Provinz Cabo Delgado.

Die Zahl der Vertriebenen stieg laut OCHA von 172.000 im April 2020 auf über 732.00 im Mai 2021. Die anhaltende Gewalt erhöht die Unsicherheit und Vertreibungen in der Region.

Die Situation ist weiterhin chaotisch. Jeden Tag kommen mehr und mehr Menschen zu Fuß, per Boot oder Bus in die Nachbarbezirke, um der Gewalt zu entfliehen.

Mit Hilfe unserer Partnerorganisation Care Mozambique konnten wir in den betroffenen Gebieten Shelter kits, Thermodecken, Solarlampen, Küchenutensilien, Schlafmatten und Moskitonetze verteilen.

Die Verteilung der Hilfsgüter ist mittlerweile abgeschlossen; zur Zeit findet die Evaluierung des Einsatzes statt. Ein weiteres Projekt zur Unterstützung von noch mehr Menschen ist in Planung.

ERFAHREN SIE MEHR

Syrien - Andauernder Konflikt


In Syrien ist der Bedarf an humanitärer Unterstützung größer denn je.

Mit unserem Partner Bahar, konnten wir unlängst über 3.000 Familien im Nordosten des Landes mit Planen und Seilen versorgen, so dass sie ihre Zelte wieder aufbauen konnten.
Um die Betroffenen in den bitterkalten Wintermonate zu unterstützen, haben wir außerdem Matratzen, Teppiche, Thermodecken sowie Kleidung und Winteranzüge für Babys verteilt.

Anfang März kam es im Nordosten des Landes zu Überschwemmungen. In Zusammenarbeit mit der Organisation ReliefAid haben wir die dort betroffenen Familien ebenfalls mit humanitären Hilfsgüter unterstützt.

Die Verteilung der Hilfsgüter ist nun abgeschlossen.

ERFAHREN SIE MEHR

Das Tschadbecken - Die Vergessene Krise


Seit 2009 führt Boko Haram einen Aufstand im Norden Nigerias. Die Gewalt hat sich mittlerweile auf die Nachbarregionen Niger, Tschad und Kamerun ausgeweitet.

Rund 10,7 Millionen Menschen im Tschadbecken sind auf Hilfe angewiesen. Die Zahl der Vertriebenen wird auf 2,4 Millionen geschätzt, Tendenz steigend.

In Nigeria konnten wir seit 2018 mit unserem Partner ACTED über 6.000 Familien unterstützen.
Dieses Jahr haben wir bereist 1.000 Familien mit Unterkünften, vor Ort bekannt als Bama, sowie 386 Haushalte mit Hilfsgüter wie Schlafmatten, Decken und Küchenutensilien aushelfen können.

In Kamerun haben wir seit dem Jahr 2015 über 20.000 Familien geholfen. Im Jahr 2021 haben wir zusammen mit IEDA Relief Flüchtlinge und Binnenflüchtlinge im Land unteranderem mit Zelten, Shelterkits, Seilen und Planen unterstützt.

Aktuell arbeiten wir mit IEDA Relief an einem weiteren Projekt, um noch mehr Familien zu unterstützten.

ERFAHREN SIE MEHR

Gemeinsam mit unserem Partner ACTED haben wir Familien wie die von Amgujja mit Planen und anderen lebenswichtigen Dingen unterstützt. Sie sagte: "Das hat dem Zustand unserer Unterkunft wirklich geholfen. Wir haben neue Planen, die hoffentlich den Regen während der Regenzeit abhalten werden."

Äthiopien - Konflikt


Anfang November 2020 führten die eskalierenden Spannungen zwischen der äthiopischen Regierung und der regionalen Führung in Tigray zum bewaffneten Konflikt.

Offiziell wurden militärische Operationen  eingestellt, nachdem die tigraische Hauptstadt Merkelle von Regierungstruppen Ende November 2020 eingenommen wurde.

Aber Millionen von Menschen sind weiterhin von Lebensmittelknappheit, Obdachlosigkeit, anhaltender Unsicherheit und dem Coronavirus bedroht.

Gemeinsam mit unserem Partner IOM unterstützen wir Menschen in Tigray, die aus ihrer Heimat geflohen sind mit Notunterkünften, Haushalts- und Hygieneartikeln.
In unserem Projekt 2021 haben wir Planen, Seile, Decken, Schlafmatten, Moskitonetze, Wasserkanister, Tragesäcke und Küchenutensilien verteilt. Zudem versorgen wir die Familien mit Seife, Waschschüsseln und Wasserkrügen, um die Menschen so gut wie möglich gegen das Coronavirus zu schützen.

Zurzeit arbeiten wir an einem weiteren Projekt, um noch mehr Menschen in Not helfen zu können.

ERFAHREN SIE MEHR

Burkina Faso - Konflikt


Burkina Faso ist eine der am schnellsten wachsenden Vertreibungskrisen in Afrika.

Fast 1 Million Menschen mussten aufgrund extremistischer Gewalt aus ihren Häusern fliehen. Die Bemühungen sowohl der Regierungstruppen als auch der lokalen Milizen, diese zu bekämpfen, haben noch mehr Communitys entwurzelt.

Die zunehmende Gewalt von 2019 hat sich im Jahr 2020 fortgesetzt, und es scheint keine Besserung der Lage in Sicht. Einige der Familien, die zur Flucht gezwungen wurden, können bei Verwandten oder Freunden unterkommen, aber viele andere sind in überfüllten Lagern oder Gebäuden wie Schulen untergebracht.

Die Unsicherheit und Instabilität machen es für die Helfer:innen schwierig, einen Teil der Betroffenen zu erreichen, und das Coronavirus verschlimmert die Situation noch.

Trotz der vielen Herausforderungen für humanitäre Organisationen haben wir mit unserem Partner HELP zusammengearbeitet, um gefährdete Communitys zu unterstützen.

Gemeinsam haben wir im Jahr 2020 über 4.000 Familien mit Planen, Küchenutensilien, Schlafmatten, Decken, Seife und Eimer versorgen können.

Die Hilfslieferungen für unser letztes Projekt sind nun abgeschlossen und wir planen gerade unseren nächsten Einsatz.

ERFAHREN SIE MEHR

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Ihre Unterstützung verändert Leben. Bitte spenden Sie, um Familien auf der ganzen Welt zu helfen, die ihr Zuhause durch Erdbeben, Überschwemmungen, tropische Stürme, Konflikte und andere Katastrophen verloren haben.

Vergangene Einsätze

Erfahren Sie, wo ShelterBox überall im Einsatz war.

Unsere Einsatzkriterien

Wie entscheiden wir, bei welchen Katastrophen und Konflikten unsere Teams zum Einsatz kommen?

Unsere Hilfsgüter

Zu unseren Hilfsgütern gehören Zelte, Shelter Kits, Solarlampen, Decken, Wasserfilter und -kanister, Kochgeschirr und Moskitonetze.