Was ist passiert?


Im Oktober 2019 haben drei starke Erdbeben die Insel Mindanao in den Philippinen erschüttert und dabei zahlreiche Gebäude zerstört.

Etwa 21.000 Häuser liegen nun in Trümmern, während 7.000 Unterkünfte stark beschädigt wurden.
Tausende Menschen sind in Evakuierungszentren geflohen oder bei Gastfamilien untergekommen.

Die Familien, welche am stärksten von dem Erdbeben betroffen sind, leben momentan in provisorischen Notunterkünften und können voraussichtlich erst in 6 Monaten wieder in ihr Zuhause zurückkehren.

Wie reagieren wir?


Menschen versammeln sich in einem Zelt in den Philippinen, um den Einsatz nach drei Erdbeben zu besprechen.

Unsere Teams haben die Lage vor Ort ausgewertet, um angemessen auf die Situation in den Philippinen reagieren zu können.

Wir haben festgestellt, dass Tausende von Familien ihr Zuhause verloren haben und dringend Unterstützung benötigen. In Zusammenarbeit mit Rotary International und der lokalen Regierung haben wir begonnen lebensverändernde Hilfsgüter zu verteilen.

Wir liefern Shelter Kits in die Region, welche Wellblech, Plane und Seile enthalten. Die im Shelter Kit enthaltenen Werkzeuge und Hilfsgüter werden die Familien dabei unterstützen eine Notunterkunft zu bauen und ein Gefühl von Privatsphäre zu etablieren. So können sie den Prozess der Erholung von dieser Katastrophe langsam beginnen.


 

 

Die Verteilung der Hilfsgüter in den Philippinen ist nun endgültig abgeschlossen. Dies ist jedoch nur die erste Phase unseres Einsatzes.

Bis jetzt haben wir mehr als 1.500 Familien unterstützt, deren Häuser zerstört oder stark beschädigt wurden.

Ebenso haben wir die Menschen, welche unsere Hilfe erhalten haben, und den Gemeinschaften vor Ort Trainings angeboten, um sie bei der Anwendung der erhaltenen Hilfsgüter weiterzubilden.

In diesem Video spricht ein Mitglied des ShelterBox Response Teams über unseren Einsatz in den Philippinen.

Vielen Dank für Ihre fortlaufende Unterstützung, welche uns dabei hilft Familien zu erreichen, die in den Philippinen und an anderen Orten der Welt von Naturkatastrophen betroffen sind.

Katastrophen in den Philippinen


Eine Familie, die nach dem Taifun Haiyan ein Zelt von ShelterBox erhalten hat.
Eine Familie, die nach dem Taifun Haiyan ein Zelt von ShelterBox erhalten hat.

Die Philippinen ist der Archipel, in dem wir seit der Gründung von ShelterBox am häufigsten im Einsatz waren.

Seit 2004 haben wir mehr als 25 Mal auf verschiedene Katastrophen, wie beispielsweise Stürme, Taifune, Überschwemmungen, Zyklone und Erdbeben, im Land reagiert.

Schauen Sie sich unsere „Katastrophenwissen“-Serie an, um mehr über die verschiedenen Arten von Naturkatastrophen zu erfahren.

Wir haben in den Philippinen ein Verteilungszentrum etabliert, welches auf die Katastrophen vor Ort schnell und effektiv reagieren kann.