Unsere Arbeit auf den Philippinen

Die Philippinen werden jedes Jahr von einer Serie an tödlichen Katastrophen getroffen. Erfahren Sie mehr über unsere Einsätze auf den Philippinen über die Jahre.

ShelterBox auf den Philippinen


Wir waren auf den Philippinen öfter als in jedem anderen Land im Einsatz.

Seit 2004 haben wir mehr als 25 Mal auf verheerende Katastrophen wie Stürme, Taifune, Überschwemmungen, Zyklone und Erdbeben reagiert.

Eine der größten Katastrophen war dabei Taifun Haiyan, vor Ort bekannt als Taifun Yolanda. Haiyan war der stärkste Sturm im Jahr 2013 und einer der stärksten tropischen Wirbelstürme aller Zeiten.

Eine Familie, die nach dem Taifun Haiyan ein Zelt von ShelterBox erhalten hat.
Eine Familie, die nach dem Taifun Haiyan ein Zelt von ShelterBox erhalten hat.

Wieso ereignen sich so viele Katastrophen auf den Philippinen?


Warmes Ozeanwasser, niedrig gelegene Küsten, Armut und die Geografie sind einige Faktoren, die erklären, warum die Philippinen so anfällig für Katastrophen sind.

Die Philippinen liegen am westlichen Pazifik, direkt oberhalb des Äquators. Um sie herum gibt es kaum Schutz, der die Kraft von Stürmen abfangen könnte, bevor sie auf Land treffen. Durch die warmen, äquatorialen Gewässer werden etwa 20 Taifune pro Jahr angetrieben.

In den letzten Jahrzehnten sind viele Menschen auf die  niedrig gelegenen Inseln gezogen – Oasen für billigen Wohnraum, die ein erhöhtes Risiko aufweisen.

Schnell errichtete Häuser und unzureichende Evakuierungspläne bergen eine erhöhte Einsturzgefahr bei Naturkatastrophen. Denn die Hütten halten den extremen Wetterbedingungen nicht stand.

Außerdem liegen die Philippinen auf dem pazifischen Feuerring, der anfällig für Erdbeben, Vulkanausbrüche, tropische Stürme und Taifune ist.

Hinzu kommt, dass das Land aufgrund seiner Lage auf dem Pazifischen Feuerring anfällig für Erdbeben, Vulkanausbrüche, tropische Stürme und Taifune ist. Die Philippinen erleben regelmäßig Monsunregen, der teilweise zu Überschwemmungen und Erdrutschen führt.

Quelle: National Geographic

 

Zeitleiste


2000 – ShelterBox wird in Helston, Cornwall gegründet.

2004 – Taifun Nanmadol, vor Ort bekannt als Yoyong, verwüstet die Philippinen. ShelterBox reagiert.

2009 – Taifun Parma, auf den Philippinen bekannt als Taifun Pepeng, war der zweite Taifun, der das Land innerhalb einer Woche traf. Wir unterstützen 650 Familien vor Ort.

2011 – Wir halfen Familien in Luzon, die von Taifun Pedring (lokal: Taifun Nesat) betroffen waren.

2013 – Taifun Bopha, vor Ort Pablo genannt, verwüstete die Philippinen. Wir wurden in der Region Mindanao aktiv, wo wir 1.200 Familien unterstützten.

2014 – Taifun Rammasun, auch bekannt als Taifun Glenda, war einer von zwei Super-Taifunen der Kategorie 5, die im Südchinesischen Meer aufgezeichnet wurden. Wir halfen mehr als 1.000 Familien in der Gegend von Legazpi.

2017ShelterBox Operations Philippines wird als Nichtregierungsorganisation etabliert.

2018 – Super-Taifun Mangkhut (lokal: Ompong)  wütete auf der Hauptinsel Luzon. Wir reagierten mit der Unterstützung von über 1.000 Familien in der Region.

2019 – Wir halfen Familien nach dem verheerenden Tropensturm Usman zu Beginn des Jahres, nach drei starken Erdbeben auf der Insel Mindanao im Oktober und erneut nach Taifun Kammuri im Dezember desselben Jahres.

2020 – Wir waren wieder mehrfach innerhalb eines Jahres aktiv. Zur Unterstützung von Familien beim Wiederaufbau ihrer Häuser, nach dem Ausbruch des Taal Vulkans im Januar, beim Schutz vor dem Coronavirus, nach dem Taifun Vongfong im Mai, nach dem Taifunen Goni und Vamco im Oktober sowie November.

ShelterBox Operations Philippines


ShelterBox Operations Philippines ist eine  NGO, die vor Ort auf den Philippinen registriert ist und vom ShelterBox Operations Hauptsitz in Großbritannien geleitet wird.

ShelterBox Operations Philippines ermöglicht es uns, Hilfsgüter in der Provinz Cebu zu lagern, sodass wir schnell und effizient innerhalb des Landes reagieren können.

Dies ist eine Premiere für ShelterBox – die Gründung von ShelterBox Operations Philippines ist eine Leistung, auf die wir stolz sind.

Es ist ein großartiges Beispiel für unser flexibles und agiles Modell, mit dem wir sicherstellen, dass wir Familien im Falle einer Katastrophe so schnell wie möglich erreichen.

Lily und Jeralins Geschichte

Als der Tropensturm Urduja im Dezember 2017 über die Philippinen zog, verloren Lily und Jeralin ihr Zuhause. Sie erhielten von uns ein ShelterBox Zelt – ein Ort, an den sie sich erholen können.

Einsätze auf den Philippinen


Philippinen Vulkanausbruch

Im Januar 2020 brach der Vulkan Taal auf den Philippinen aus. Über 580.000 Menschen waren betroffen.

ShelterBox Operations Philippines

ShelterBox Operations Philippines ist eine Nichtregierungsorganisation, die darauf ausgelegt ist, Notunterkünfte für Familien auf den Philippinen bereitzustellen, die von einer Naturkatastrophe betroffen sind.

Philippinen - Taifun Goni

Taifun Goni, vor Ort als Rolly bekannt, hat im Nordosten der Philippinen große Zerstörung, Erdrutsche, massive Überschwemmungen sowie die Evakuierung tausernder Familien zur Folge gehabt.