Surya war gerade beim Essen als das Erdbeben kam. Ihr Schwiegervater rief ihr noch zu ganz schnell aus dem Haus zu kommen, aber sie hat es nicht rechtzeitig geschafft. Das Dach ist eingestürzt und Surya war gefangen. Ohne die Hilfe ihrer Mutter und ihres Schwiegervater, die ihr aus den Trümmern halfen, hätte Surya das Erbeben nicht überlebt.

Die Familie hatte gerade ein Erdbeben der Stärke 7.8 erlebt. Die Erschütterungen und das Beben, das in Nepal ganze Dörfer dem Erdboden gleichmachte, waren sogar im weit entfernten Delhi noch spürbar.

Zahllose Häuser waren zerstört

Das Ausmaß der Zerstörungen in Suryas Heimatdorf Phataksila war erschreckend. Zahllose Häuser waren zerstört und viele Menschen wurden vermisst. Auch Suryas eigener Sohn, der draußen gespielt hatte, war nirgends zu sehen.

Sobald Surya sich einigermaßen von dem Schock, fast lebendig begraben gewesen zu sein, erholt hatte, machte sie sich auf die Suche nach ihrem Sohn. Sie war in allergrößter Sorge, bis sie ihren Sohn schließlich gesund und wohlbehalten wiederfand. Während des Erdbebens hatte er auf einem freien Feld gespielt – wäre er zu Hause gewesen, hätte er die Naturkatastrophe womöglich nicht überlebt.

Unter Trümmern begraben

Suryas Familie konnte nur wenig aus ihrem Haus retten. Die meisten ihrer persönlichen Dinge waren unter den Trümmern verloren. Mithilfe von Wellblech und Holz begann die Familie sich einen behelfsmäßigen Unterschlupf zusammenzubauen.

Wir von ShelterBox konnten Suryas Familie und vielen andere Familien helfen und mit ShelterKits versorgen, sodass sie Werkzeuge und Materialien zur Verfügung hatten, um ihre Häuser zu reparieren und stabile Übergangsunterkünfte zu bauen.

Mit unserem Know-how über den Einsatz der ShelterKit-Materialien konnte unser Einsatzteam vor Ort die Dorfgemeinschaft dabei unterstützen erdbebensichere Häuser und Unterkünfte zu errichten.

Ein neues Zuhause

Mithilfe der stabilen Abdeckplane aus dem ShelterKit konnte Suryas Familie sich eine witterungsbeständige Bleibe errichten, in der sie während Wiederaufbaus ihres eigenen Hauses ein sicheres Zuhause fand.
Die Materialien aus dem ShelterKit verwendete Suryas Familie jedoch nicht nur zur Errichtung und Stabilisierung ihrer Übergangsbleibe, sondern Werkzeuge wie Schaufel und Spaten konnten ebenfalls bei der Feldarbeit eingesetzt werden. Die Ernährung der Familie war auch in dieser schwierigen Zeit sichergestellt.
Bis heute konnten wir von ShelterBox fast 68.000 Menschen helfen, die infolge des Erdbebens in Nepal ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben.
Aber unsere Arbeit hört niemals auf, denn Naturkatastrophen und Konflikte führen auch weiterhin dazu, dass es immer irgendwo auf der Welt Familien geben wird, die auf der Flucht sind und Schutz und Obdach benötigen.

Wenn wir noch einmal ein Erdbeben erleben müssen, werden wir besser darauf vorbereitet sein. Unsere neue Bleibe ist stabil und sicher, wir brauchen uns keine Sorgen machen, darin eingeschlossen und verschüttet zu werden.

Surya blickt voller Zuversicht in die Zukunft.