Seit 2009 waren über 17 Millionen Menschen im Tschadseebecken von Gewalttätigen Angriffen von Boko Haram und Maßnahmen zur Aufstandsbekämpfung betroffen.

Abdou ist einer von diesen 17 Millionen.

Vor den Angriffen war Abdou ein Fischer, der sehr stolz darauf war, für seine kleine Familie zu sorgen. Er stammt aus einer erfahrenen Fischerfamilie und übte den Job gerne aus um seine Frau und seine drei Kinder zu versorgen.

Als Boko Haram Abdous Dorf angriff, wurden kleine Kinder mit Gewalt gefangen genommen und rekrutiert um Kamikazeangriffe auszuführen. Junge Leute wurden einer Gehirnwäsche unterzogen, Existenzen wurden bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Menschen wurden abgeschlachtet.

In dieser kurzen Zeit hat Abdou alles verloren – Freunde, sein Zuhause, seine Existenzgrundlage.

Einer nach dem anderen ist jeder Einzelne aus Abdous Dorf geflohen.

Ein Neuanfang


Die Familien aus Abdous Dorf waren auf der Suche nach einem Zufluchtsort und wurden in Koulkime Two im Tschad empfangen.

 

Das ist eines der Lager in denen ShelterBox mit unserem Partner ICAHD Hilfe leistet.

 

In Anbetracht unserer prekären Lage, war die Unterstützung durch ShelterBox eine große Hilfe für mich„

 

Notwendige Hilfe


Der Ort, an dem Abdous Familie heute lebt, liegt 5km von einem Fluss entfernt.

 

Leider ist dies der ideale Lebensraum für Moskitos, was es damit zu einem Gebiet macht in dem Malaria weit verbreitet ist.

Abdou erzählte, dass die Moskitonetze, die von ShelterBox zur Verfügung gestellt worden sind, eine große Hilfe waren und ihnen Schutz vor Krankheiten wie Malaria bieten.

Ebenso wie über die Moskitonetzte, sind Abdou und seine Familie glücklich über die anderen Hilfsgüter, die sie erhalten haben. Die Kochutensilien und die Solarlampen waren besonders beliebt, vor allem weil Abdou nichtmehr als Fischer arbeiten kann um Geld für solch notwendigen Güter zu verdienen.

 

Ich hoffe, dass ich meine Arbeit bald wieder aufnehmen kann um Geld für die Erfüllung anderer Bedürfnisse zu verdienen“

 

Die Hilfe von ShelterBox gab Abdou und seiner Familie ein Gefühl von Entlastung und die Chance für den Wiederaufbau an einem sicheren Platz– weg von Gewalt und weg von Angst.